Der Mitsubishi Eclipse Cross 2,2 AWD Diamond ist ein ausgewachsener SUV mit sportlicher Coupé Optik. Diamond steht für die beste Ausstattungsvariante. Dabei sind unter anderem Allrad und bei der Wahl des 2,2L, 148PS Dieselmotors auch eine 8-Stufen Automatik.  Durch seine auffällige Optik und dem günstigen Einstiegspreis versucht er sich am umstrittenen SUV-Markt zu etablieren. Wir haben getestet, was die Stärken und Schwächen dieses Modells sind.

 

Motor & Getriebe:

Der 2,2 Liter Vierzylinder wirkt mit seinen 148PS für ein Auto dieser Größe nicht unbedingt leistungsstark. Jedoch darf man diesen Motor nicht unterschätzen. Für den Sprint von 0-100 braucht das Fahrzeug 11,7 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit ist mit 193km/h angegeben. Der Motor bietet auch bei höheren Geschwindigkeiten Überholreserven und die Automatik mit 8 Gängen findet für jede Situation den richtigen Gang mit der richtigen Drehzahl. Willig dreht der Motor mit 380 Newtonmeter in höhere Drehzahlbereiche und bleibt dabei eigentlich relativ leise.

Fahrwerk & Fahrverhalten:

Das Fahrwerk federt weich und komfortabel. Bei normaler Fahrweise erfreut man sich an der sanften Dämpfung von Bodenunebenheiten, doch bei schnelleren Kurvenfahrten neigt sich das Fahrzeug nach außen, was sich negativ auf das Fahrverhalten auswirkt. Das Auto bietet auf Erde und Schotter gute Traktion. Die Lenkung ist sehr präzise und mit wenig Kraftaufwand zu steuern, leider bleibt dabei das Feedback auf der Strecke und man merkt erst relativ spät, wenn das Auto an Traktion verliert.

Innenraum & Kofferraum:

Der Innenraum ist übersichtlich und mit ausreichend Ablageplätzen gestaltet. Beim Design wurde sehr viel Wert auf eine sportliche Optik gelegt. So findet man hier und da Kunststoffelemente im Carbonstil. Bei der getesteten Version wurden im Innenraum viel dunkle Farben verwendet. Dies, in Verbindung mit den vielen harten Kunststoffelementen, lässt das Auto eher kalt wirken und verstärkt den sportlichen Charakter. Die 9 Lautsprecher der Firma Rockford Fosgate sind auffällig platziert und lassen druckvolle Bässe erahnen. Platztechnisch kann man auf den vorderen Sitzen und auf der Rückbank nicht meckern, der Kofferraum hingegen ist überraschend klein. Hier bieten kleinere Autos oft deutlich mehr Platz. Der eigentliche Kofferraum bietet 341 Liter. Unter dem Kofferraumboden befindet sich noch eine zusätzliche Ablage für Regenschirme oder ähnliches, wodurch sich das Volumen auf 448L erweitert.

 

Ausstattung: 

Die Ausstattung der Diamond-Version bietet die aktuellen elektrischen Helferlein, sowie ein Panorama- Glasschiebedach und ein Sound-System mit 9 Lautsprechern der Firma Rockford Fosgate. Der Bordcomputer lässt sich einfach bedienen, jedoch ist hier auch bei der teuersten Ausführung kein eigenes Navigationssystem integriert. Nur durch eine Verknüpfung mit dem Smartphone kann eine Navigation erfolgen. Eine 360° Kamera ermöglicht eine Ansicht des Autos aus der Vogelperspektive, ein durchaus praktisches Feature. Der Tempomat ist bei der Diamond Version auch mit einen Abstandsregler ausgestattet, dieser hält einen selbstgewählten Abstand zum vorderen Fahrzeug und ermöglicht somit sehr entspanntes Cruisen auf Landstraßen und Autobahnen. 

 

Verbrauch:

Der Verbrauch des Fahrzeuges betrug bei uns knappe 8,5 Liter auf 100km. Der angegeben Verbrauch liegt bei 6,9l. Dies ist jedoch darauf zurückzuführen, dass die meisten Kilometer in der Stadt absolviert worden sind. Über Land könnte man diesen Wert sicherlich um mindestens einen Liter drücken. Somit liegt der Verbrauch im Durchschnitt.

Kosten & Garantie:

Unter den sportlichen SUV´s stellt der Mitsubishi Eclipse Cross eine relativ günstige Version dar. In der Basisversion erhält man schon für wenig Geld viel Auto. Bei der deutlich teureren Diamond-Version viel Luxus, den es bei einigen anderen Herstellern erst ab eindeutig höheren Preisklassen gibt. 43.300€ sind für die Diamond-Version fällig. Die Basisversion mit einem 163PS starken Benziner kostet hingegen nur 25.900€,
5 Jahre Garantie sind inklusive.

 

Fazit:

Der Mitsubishi Eclipse Cross ist ein SUV mit sportlicher Optik von innen und außen. Das Fahrwerk ist deutlich komfortabler ausgelegt als es die Optik vermuten lässt und dämpft Bodenunebenheiten sehr angenehm. Der Kofferraum ist für ein Auto dieser Größe relativ klein. Auf der Rückbank und auf den vorderen beiden Sitzen gibt es ausreichend Platz und Ablageplätze. Die 8-Stufen Automatik ist sehr angenehm eindeutig ein Pluspunkt. Der 2,2L Dieselmotor ist mit 148PS ausreichend stark ausgelegt und erlaubt auch flotte Überholvorgänge. Die Basisversion kostet lediglich 25.900€. Die beste Austattungsvariante „Diamond“ bietet viel Luxus und sinnvolle Features für 43.300€. Bei beiden gibt es 5 Jahre Garantie.