Südamerika

Südamerika ist der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes und erstreckt sich von Panama bis an die Südspitze zum sogenannten Feuerland. Westlich der Kontinent umgeben vom pazifischen und östlich vom atlantische Ozean. Das Klima in Südamerika kann aufgrund der verschiedenen Höhenlagen und geographischen Eigenschaften sehr stark variiere, so herrscht in manchen Gebieten tropisches oder feucht heißes und in anderen fast polares Klima. Vom tropisch, feuchten Regenwald, bis zur trockensten Wüste der Welt, der Atacama Wüste in Chile, bis zu den kalten Anden und den wechselhaften aber meistens kühlen Feuerland. Bei einer Rundreise empfiehlt es sich Gewand für jedes Wetter dabei zu haben.
In den meisten Ländern wird spanisch gesprochen, doch aufpassen, Brasilien ist keines davon, hier spricht man portugisisch
Um die 80% der südamerikanischen Bevölkerung bekennen sich dem Christentum an. 
Das Essen in Südamerika ist meistens sehr fleischlastig. Dazu gibt es oft Reis, Mais, Bohnen und Kartoffeln in verschiedensten Formen. Jedoch sollte es für Vegetarier kein Problem sein ein Essen ohne Fleisch zu bekommen. Gebackenes ist  außerdem auch sehr beliebt. 

Ein paar der beliebtesten Reiseziele sind:
Die Iguazuwasserfälle, an Grenze zwischen Brasilien und Argentinien. 
Das Amazonasgebiet mit ihrer Pflanzen- und Tiervielfalt.
Die Osterinseln in Chile.
Ein UNESCO-Weltkulturerbe, die Galapagosinseln in Ecuador.
Salto Ángel in Venezuela, der höchste Wasserfall der Welt.
Machu Pichu, die berühmte Inkastadt in Peru.
Rio de Janeiro, die vielfältige und einzigartige Metropole in Brasilien. 

Hier finden Sie alle Travelguide.at Länderseiten: